Baumpflanzungen

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt!

Baumpflanzungen gehören seit fast 75 Jahren zu den Aktivitäten der SDW. Bei der größten Mitmachaktion zum Tag des Baumes am 25. April werden jedes Jahr mehr als 100.000 Bäume gepflanzt. Das Spektrum reicht von der Pflanzung von Wildlingen bis zu stattlichen Bäumen in Städten oder entlang von Alleen.

Als Folge des Klimawandels sind unsere Wälder auf 277.000 Hektar so schwer geschädigt, dass sie ihre kulturelle, ökologische und wirtschaftliche Funktion nicht mehr erfüllen können. Deswegen führt die SDW deutschlandweit Baumpflanzungen durch, um dem flächenhaften Absterben der Waldflächen entgegenzuwirken und die notwendigen Waldfunktionen schnellstmöglich wiederherzustellen. Die Vielfalt der gepflanzten Baumarten schaffen dabei klimastabile Mischwälder. Zusätzlich ermöglichen unsere Baumpflanzaktionen und Pflegemaßnahmen, dass Bürger:innen selbst für den Waldschutz aktiv werden können und dadurch ihre Beziehung zum Wald nachhaltig prägen.

Wir suchen sachsenweit:

  • Wiederaufforstungsflächen nach Kalamitäten ab einer Größe von 1,0 ha
  • Waldmehrungsflächen ab einer Größe von 0,3 ha, um dem Waldflächenverlust entgegenzuwirken und dem Waldmehrungsziel gerecht zu werden

 

Bei uns ist Ihr Land in guten, gemeinnützigen Händen. Falls Sie jemanden in Ihrer Familie oder Ihrem Freundeskreis kennen oder selbst eine Fläche besitzen die Sie in neuen Wald umwandeln möchten, melden Sie sich gerne bei uns. Die Flächen werden größtenteils kostenneutral durch Sponsoren finanziert und aufgeforstet. Nach dem Status der gesicherten Kultur erhält der Eigentümer den entstandenen Wald zurück.

Wir bieten:

  • sorgfältig und gewissenhaft ausgewälte Flächen
  • wir kümmern uns um die Einholung der Erstaufforstungsgenehmigung
  • Projektierungsleistungen
  • Bodenarbeiten
  • Pflanzung von Baumarten, die voraussichtlich mit dem Klimawandel zurechtkommen werden
  • Begründung von Mischwäldern
  • langjährige Waldschutzmaßnahmen (Wildschutzzaun bzw. Einzelschutz)
  • Verwendung von Forstpflanzen aus gesicherter Herkunft
  • Verzicht auf Pestizide und Düngemittel
  • Pflege der Kulturen bis zu nachhaltigen Sicherung der Fläche
  • regelmäßige Kontrollen der Flächen

Wo werden Bäume gepflanzt?

Wir pflanzen genau dort neue Bäume in Sachsen, wo es dringend nötig ist. Hierfür sprechen wir uns mit den Förstern und Waldbesitzern vor Ort ab.

Wer setzt die Pflanzungen um?

Pflanzungen werden in Zusammenarbeit des SDW-Bundesverbandes, der Landesverbände sowie der Kreisverbände vor Ort mit Forstdienstleister:innen durchgeführt.

Einen maßgeblichen Beitrag leisten unsere Kooperationspartner:innen, die durch ihre Förderungen und Spenden viele Pflanzungen ermöglichen.

Im Rahmen von öffentlichen Mitmachaktionen können auch interessierte Bürgerinnen und Bürger an einer Pflanzung teilnehmen und so ihren persönlichen Beitrag zum Waldschutz leisten.

Was wird gepflanzt?

Die SDW legt großen Wert darauf, dass eine Vielzahl an unterschiedlichen Baumarten gepflanzt wird. Dadurch können klimastabile Mischwälder heranwachsen. Zu den häufigsten Baumarten, die von der SDW gepflanzt werden, zählen:

Baumspende

Hier geht es zu unserem Spendenformular.

Aufforstungskarte

Unsere Übersicht zu unseren bisherigen Aufforstungen.

Übersicht Waldmehrungsprojekte

Hier geht es zur Übersicht der Waldmehrungsprojekte der SDW Sachsen.

Landesverbände
Termine